Impressum
Sitemap
Suche
English
Startseite >> Deutsch >> Album >> Der Umzug der 292
Der Umzug der 292

(Text und Fotos: Thomas Dimigen)

Eine MiG-21U wurde von Mitarbeitern und Freunden des Luftfahrtmuseums Rechlin / Lärz von Osnabrück auf den Müritzflugplatz überführt. Nachfolgend wird diese Aktion im Detail beschrieben.

Die 292 wurde 1999 aus Holland nach Osnabrück an die Elektronikkaufhauskette Brinkmann verkauft. Dort stand sie bis zum 28. Juni dieses Jahres. Nach dem Konkurs von Brinkmann kauft ProMarkt die Filiale in Osnabrück einschließlich der MiG und verkauft diese dann an uns, das Luftfahrtmuseum Rechlin / Lärz. Vom 28. bis 30. Juni 2002 holen wir die 292 mit vier Gabelstaplern von ihren Stützen aus ca. 4m Höhe, entfernen Heck, Schubrohr, Flächen und Stabis, um sie durch eine 2,40 mal 2,50 Meter große Tür schieben zu können. Am Sonntag, den 30. Juni, verstauen wir die MiG-Einzelteile auf dem Kundenparkplatz, am kommenden Samstag morgen holen wir Rumpf, Flächen, Stabis und Schubrohr mit einem Tieflader. Das Heck wird auf einen Bootsanhänger geladen und separat transportiert. Samstag nacht erreicht der Konvoi das Museumsgelände in Lärz. In den kommenden Wochen wird das Flugzeug nach und nach wieder zusammengesetzt.

Ein Problem ist das fehlende Fahrwerk: die Firma Brinkmann hatte es nach dem Aufstellen beim Schrotthändler entsorgt. Im August bekommen wir einen Tip von der Bundeswehr im Süden Deutschlands: dort soll eine MiG-21 aufgrund der abgeschlossenen Drucktests und des schlechten Zustandes verschrottet werden - das Fahrwerk sei aber in Ordnung.

Ende August erhalten wir die Zusage, das Fahrwerk zu bekommen; es taucht bei dem Schrotthändler noch eine zweite MiG-21 auf, die ebenfalls bei der Bundeswehr zu Tests verwendet wurde und nun verschrottet werden soll. Am 5. September machen wir uns wieder auf den Weg und fahren nach Memmingen in Bayern, um das Fahrwerk auszubauen und dann nach Lärz mitzunehmen. Dabei kaufen wir auch noch das zweite Fahrwerk, und so können wir unsere 292 weiter komplettieren - sie wieder auf eigene Räder stellen.

Mehr Informationen zum Luftfahrtmuseum Rechlin / Lärz gibt es hier.

Das war einmal.

 

Abbau mit schwerer Technik.

 

Beladen.

 

Unterwegs.

 

Angekommen.

 

Abladen.

 

Der neue Standort.

 

Wiedererstanden.

 

Abendstimmung.