Impressum
Sitemap
Suche
English
Startseite >> Deutsch >> Archiv >> Bulgarian International Air Fest 2011
 Bulgarian International Air Fest Plowdiw 2011

Angesichts mehrerer verpaßter Vorgängerveranstaltungen und der für dieses Jahr angekündigten Außerdienststellung der bulgarischen MiG-21 war ein Besuch beim größten bulgarischen Luftfahrtereignis des Jahres, dem Bulgarian International Air Fest Plowdiw-Krumowo am 3. und 4. September, natürlich Pflicht. Auch wenn die Ausmusterung um ein Jahr verschoben wurde und die Vorstellung der MiG-21 während der Veranstaltung eher mager ausfiel, war allein das Davor und Danach die Reise wert.

Das gab's noch nie: ein freundlicher Baggerfahrer errichte extra für uns einen "Spotterhügel" am Rande des Flugplatzes.

 

Ankunft der Teilnehmer: am Morgen des Vortages flogen alle ein: Su-25 aus Bezmer, ...

 

... AW109 der bulgarischen Grenzpolizei und ...

 

... MiG-29 aus Graf Ignatiewo.

 

Dann das Highlight: zweimal schoß die MiG-21 aus Graf über den Platz ...

 

... bevor sie landete und zu ihrem Standplatz rollte.

 

Besuch vom Nachbarn: IAR 99 Soim aus Rumänien.

 

Training für eine Vorführung, die so (zumindest am Samstag) gar nicht stattfand.

 

Auch der Vorbeiflug mit Flagge will geübt sein.

 

Angesichts des anstehenden Beschaffung eines Nachfolgemusters für die MiG-21 flogen gleich vier Gripen aus Schweden ein, darunter zwei Doppelsitzer, die ausgiebig für Gästeflüge genutzt wurden.

 

Trotz Staatsbankrott war noch etwas Geld für Kerosin übrig: griechische Texan II im Anflug auf Krumowo.

 

Bulgarische PC-9 von der Akademie der bulgarischen Luftstreitkräfte in Dolna Mitropolija.

 

Zwei MiG-21, die mit so großem Abstand flogen, daß immer nur eine auf's Bild paßte, eskortierten einen "Luftraumverletzer", ...

 

... dargestellt durch eine C-27, bis zur Landung.

 

Der Werksdemonstrator MiG-29OWT bot eine eindrucksvolle Vorstellung, reizte seine Möglichkeiten aber bei weitem nicht aus.

 

Das in Bulgarien allseits beliebte Abfackeln abgeernteter Felder ...

 

... ließ nicht nur interessante Feuerwehrfahrzeuge ausrücken, ...

 

... sondern bescherte - nachdem alle anderen Maßnahmen fehlgeschlagen waren - ...

 

... den Hubschraubern aus Krumowo auch einen realen Feuerlöscheinsatz.

 

Am ersten Tag der Show brachte ein Mi-8-Salonhubschrauber den Schirmherrn der Veranstaltung, den bulgarischen Premierminister Boiko Borissow.

 

Bulgaria Air nahm mit einer kurzen Vorführung einer A319 an der Veranstaltung teil. Später war die Maschine am Boden zu besichtigen.

 

Taktische Luftlandung: während eine Su-25 die Deckung aus der Luft übernimmt ...

 

... setzt ein Cougar Angehörige einer Spezialeinheit ab.

 

Weitere Soldaten wurden von Mi-17 angelandet und auch wieder ausgeflogen.

 

MiG-29 startet "ohne Fahrwerk". Beim Beschleunigungsrennen gegen einen Formel-2-Rennwagen zog Besatzung der MiG-29UB so zeitig das Fahrwerk ein, daß es hinter dem hohen Gras aussah, als wäre es nie ausgefahren gewesen.

 

Der deutsche Eurofighter zeigte eine ansprechende Vorführung. Die Chancen auf eine Beschaffung durch Bulgarien dürften angesichts des Preises aber trotzdem denkbar gering sein.

 

Im Static Display waren u.a. die Hausherren mit Mi-24 ...

 

... und Mi-17, ...

 

... eine rumänische C-27 sowie ...

 

... die MiG-21 vom Vortag zu sehen.

 

Da der Autor bereits am Sonntag abreisen mußte, verpaßte er zwar den Start der MiG-21 in Krumowo, hatte aber auf dem Weg zum Flughafen Sofia Gelegenheit für einen Abstecher nach Graf Ignatiewo, ...

 

... wo die MiG-21 zwei Überflüge im Paar machten, ...

 

... bevor sie zur Landung ansetzen.