Geschichte
Technik
Produktion
Einsatz
Archiv
Album
Literatur
Links
Publikationen
Impressum
Sitemap
Suche
English
Startseite >> Deutsch
MiG-21 - Flugzeug der Superlative

Das Jagdflugzeug Mikojan-Gurewitsch MiG-21 (russisch: МиГ-21, NATO-Codename Fishbed) ist:

  • das meistgebaute Kampfflugzeug nach dem zweiten Weltkrieg
  • das meistgebaute Überschallflugzeug
  • das mit 57 Produktionsjahren am längsten gebaute Kampfflugzeug
  • das meistverbreitete Kampfflugzeug und steht oder stand bei ca. 50 Luftwaffen auf vier Kontinenten im Einsatz
  • ein Flugzeug mit mehr als 20 Versionen in vier Generationen.

Noch heute gehören Hunderte MiG-21 und J-7 / F-7 (chinesische Varianten) zum Inventar der Luftstreitkräfte dieser Welt. Nicht zuletzt war die MiG-21 über mehr als 20 Jahre das wichtigste Kampfflugzeug der Luftstreitkräfte / Luftverteidigung der DDR, wo die Beschäftigung des Autors mit diesem Flugzeug ihren Anfang nahm.

 

MiG-21.de aktuell:
22. November 2020 Rückblick: Bericht im Besuch im Nationalen Luftfahrtmuseum Bukarest (Rumänien) 2013.
19. November 2020 Gestern wurde die letzte bei Hindustan Aeronautics Limited (HAL) industriell instandgesetzte MiG-21 Bison an die Indian Air Force (IAF) ausgeliefert. Nach den aktuellen (in den vergangenen Jahren aber immer wieder geänderten) Planungen soll die MiG-21 bei der IAF bis 2022 durch die indische Eigenentwicklung HAL Tejas ersetzt werden. Gegenwärtig stehen bei den indischen Luftstreitkräften je nach Quelle noch zwischen 60 und 130 MiG-21 im Einsatz.
15. November 2020 Laut Berichten verschiedener in- und ausländischer Agenturen kündigte der rumänische Verteidigungsminister Nicolae Ciucă bei einer Presskonferenz in Bukarest den Weiterbetrieb der MiG-21-LanceR-Flotte auf absehbare Zeit an. Anläßlich des Besuchs seines Amtskollegen aus Portugal, woher die rumänischen F-16 beschafft wurden, stellte er die Beschaffung weiterer Flugzeuge, die mit den vorhandenen kompatibel sein sollen (also vermutlich weitere F-16) in Aussicht und bestätigte gleichzeitig die angesichts des schleppenden Zulaufs des Nachfolgemusters unvermeidliche Lebensdauerverlängerung der MiG-21. Entsprechende Ressourcen sind nach Aussagen vor Experten ohnehin vorhanden.
17. Oktober 2020 Rückblick: Bericht vom Besuch bei aero-contact Doberschütz 2007.
14. Oktober 2020 Heute absolvierte der langjährige MiG-21-Vorführpilot der rumänischen Luftstreitkräfte, Comandor Georghe GICA Stancu seinen letzten Flug auf seinem langjährigen Arbeitsgerät. Leider verhinderte der Ausfall der diesjährigen BIAS einen öffentlichen Abschied. Der Autor erinnert sich gern an die spektakulären Vorführungen des eher wortkargen Protagisten, u.a. in Erfurt, Paris und Kecskemét jeweils 2008, in Otopeni 2011, in Radom 2015 und schließlich in Nörvenich und Bukarest 2019.
26. September 2020 Gestern ist in Serbien mit der MiG-21UM 16185 die wahrscheinlich letztgebaute MiG-21 aus sowjetischer Produktion abgestürzt. Die beiden Flugzeugführer kamen bei dem Absturz ums Leben. Die Maschine mit der Werknummer 516999513 wurde am 1. Dezember 1986 in Tbilissi fertiggestellt und am 26. des gleichen Monats von den jugoslawischen Luftstreitkräften in Dienst gestellt.
Erst im Mai dieses Jahres hatte der Kommandeur der serbischen Luftstreitkräfte mitgeteilt, daß die vorhandenen MiG-21 noch bis 2025 in Dienst bleiben sollen. Von den drei Doppelsitzern MiG-21UM war die jetzt abgestürzte die einzige aktive. Es ist also nicht auszuschließen, daß die gestrige Katastrophe das Ende des MiG-21-Einsatzes in Serbien bedeutet.
16. September 2020 Bericht vom Besuch am Flughafen Zagreb (Kroatien).

... mehr im Archiv.