Impressum
Sitemap
Suche
English
Startseite >> Deutsch >> Archiv >> Rumänien 2002
 Rumänien 2002
In memoriam
Laurenţiu KIRU Chiriţă * 1970 † 2010

Im Oktober 2002 hatte der Autor - zusammen mit Interessenten aus mehreren Ländern - die Gelegenheit, Flugplätze der rumänischen Luftstreitkräfte in Bukarest-Otopeni, Titu, Fetesti, Mihail Kogălniceanu und Timisoara zu besichtigen.

 Bukarest-Otopeni

Die in Otopeni stationierten Transportflieger sind u.a. mit C-130, An-24 / 26 / 30 und einigen wenigen Mi-8 (hier im Bild) ausgestattet.

 

 Titu-Boteni

Titu ist die Heimatbasis der IAR 330 SOCAT, die mit moderner Avionik und neuen Waffensystemen ausgerüstet sind.

 

 Fetesti

MiG-21F-13 vor dem Stabsgebäude in Fetesti.

 

Die 86. Luftwaffenbasis ist komplett mit MiG-21 LanceR ausgerüstet, ...

 

... die meisten davon LanceR A.

 

Für das Pilotentraining existiert ein moderner LanceR-Simulator.

 

In Fetesti sind auch alle H-5 (chinesische Il-28) abgestellt, die nach einem Unfall im letzten Jahr außer Dienst gestellt wurden.

 

 Mihail Kogălniceanu

Die in Mihail Kogălniceanu bei Constanta stationierten MiG-29 sind seit Monaten nicht mehr geflogen und werden auf Grund technischer Probleme wohl noch einige Zeit am Boden bleiben müssen.

 

Unter den rumänischen MiG-29 befindet sich eine Maschine der Version 9-13 (Fulcrum C).

 

Fliegen ebenfalls von Mihail Kogălniceanu aus: IAR 330.

 

 Timisoara

LanceR A im Anflug auf Timisoara.

 

In Timisoara sind MiG-21 der Versionen LanceR A und B stationiert.

 

Diese farbenfrohe MiG-21MF-75 steht am Eingang zur Basis.

 

Der größte Teil der rumänischen MiG-23-Flotte wartet in Timisoara auf seine Verschrottung.