Geschichte
Technik
Produktion
Einsatz
Archiv
Album
Literatur
Links
Publikationen
Impressum
Sitemap
Suche
English
Startseite >> Deutsch
MiG-21 - Flugzeug der Superlative

Das Jagdflugzeug Mikojan-Gurewitsch MiG-21 (russisch: МиГ-21, NATO-Codename Fishbed) ist:

  • das meistgebaute Kampfflugzeug nach dem zweiten Weltkrieg
  • das meistgebaute Überschallflugzeug
  • das mit 57 Produktionsjahren am längsten gebaute Kampfflugzeug
  • das meistverbreitete Kampfflugzeug und steht oder stand bei ca. 50 Luftwaffen auf vier Kontinenten im Einsatz
  • ein Flugzeug mit mehr als 20 Versionen in vier Generationen.

Noch heute gehören Hunderte MiG-21 und J-7 / F-7 (chinesische Varianten) zum Inventar der Luftstreitkräfte dieser Welt. Nicht zuletzt war die MiG-21 über mehr als 20 Jahre das wichtigste Kampfflugzeug der Luftstreitkräfte / Luftverteidigung der DDR, wo die Beschäftigung des Autors mit diesem Flugzeug ihren Anfang nahm.

 

MiG-21.de aktuell:
1. Juli 2022 Bericht vom Besuch im Technischen Nationalmuseum Prag (Tschechien).
20. Juni 2022 Heute jährt sich zum 60. Mal der Erstflug einer MiG-21 mit deutschen Hoheitskennzeichen. Das JG-8 in Marxwalde nimmt am 20. Juni 1962 den Flugbetrieb mit MiG-21F-13 auf.
9. Juni 2022 Eine J-7 der chinesischen Luftstreitkräfte ist heute in der Stadt Xiangyang (Provinz Hubei) abgestürzt. Dabei soll eine Person am Boden getötet und zwei weitere verletzt worden sein. Der Flugzeugführer konnte sich, wie in diesem Video zu sehen ist, offenbar weitgehend unverletzt retten.
24. Mai 2022 Wie das rumänische Verteidigungsministerium mitteilt, wurde gestern der Flugbetrieb der MiG-21 LanceR wieder aufgenommen. Gemäß eines Beschlusses des Obersten Rates für Nationale Verteidigung bleiben die Maschinen bis zum 15. Mai 2023 ausschließlich für die Luftraumüberwachung und die Inübunghaltung der Flugzeugführer im Einsatz und werden dann außer Dienst gestellt.
17. Mai 2022 Gestern absolvierte Comandor Daniel MOTANU Moise, MiG-21-Vorführpilot der rumänischen Luftstreitkräfte, langjährige Begleiter und Nachfolger von Georghe GICA Stancu in dieser Position, seinen Abschiedsflug. Daß dieser nicht in einer MiG-21, sondern auf dem Rücksitz einer F-16 erfolgte, ist neben der jetzt schon einen Monat andauernden Suspendierung des Flugbetriebs ein weiteres Indiz dafür, daß der Abschied von den rumänischen MiG-21 ein endgültiger sein könnte. Öffentlich in Aktion war Comandor Moise zuletzt im letzten Jahr in Kecskemét zu sehen. Davor begegnete ihm der Autor u.a. 2008 in Erfurt und 2019 in Nörvenich.

... mehr im Archiv.